Alisa & Alex | Gardasee, Italien

  • LOCATION:
    Agriturismo Antica Dimora del Turco

Wenn ich mich an die Sommerhochzeit von Alisa & Alex zurück erinnere, dann fällt mir als erstes das Wort „Herzlichkeit“ ein. Denn ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich die beiden mit ihrer emphatischen und selbstlosen Art sofort bei unserem ersten Treffen aus den Socken gehauen haben. Das Wichtigste war von Anfang an, dass sich Freunde und Familie wohlfühlen und alle in Italien eine gute Zeit zusammen verbringen können. Der Plan ging auf. Fast alle Gäste konnten auf dem riesigen Weingut (gelegen zwischen Verona und dem Gardasee) einquartiert werden und das über mehrere Tage. Das Urlaubsfeeling war allen sicher!

Als ich am Freitagmorgen dort eintraf empfing mich schon ein (fast) tiefenentspanntes Hochzeitspaar, um mir meine Unterkunft zu zeigen und mir zu erzählen, dass ein Großteil der Gäste sich schon am Pool breit gemacht habe und noch jede Menge Zeit wäre, bevor es dann zum Einstiegsessen auf einen kleinen Hof einer italienischen Familie geht. Bereits am Vortag der Hochzeit schon so viele Eindrücke sammeln zu können, war einfach toll für die Reportage. All die wunderschönen Details auf dem Weingut, die entspannte Atmosphäre am Pool, das erste große Zusammensein auf dem Hof und natürlich das Arschbomben-Battle in der Nacht – einfach klasse.

Der Samstagmorgen startete zum Teil hektisch mit dem Aufbau und dem Basteln der Deko, zum Teil aber auch entspannt, da eine Hochzeit im italienischen Stil natürlich erst nach der Siesta am späten Nachmittag für die Gäste startet. Ich war bereits sehr früh am Morgen mit der Kamera auf dem Grundstück unterwegs, um die ersten Sonnenstrahlen einzufangen. Die Morgensonne in Italien taucht die Landschaft in ein ganz wundervolles Licht (vollkommen anders als bei uns in Deutschland). Alisa & Alex waren wenigen Stunden vor der Trauung super nervös. „Alle Augen werden auf uns gerichtet sein, wenn wir uns gegenseitig unsere geschriebenen Worte vorlesen.“. Ich habe die Sätze der beiden immer noch in den Ohren, denn diese unglaubliche Ehrlichkeit dem anderen gegenüber trieb nicht nur allen Gästen, sondern auch mir die Tränen in die Augen. Einfach eine wahnsinnig emotionale Trauung. Der Tag klang im Anschluss – ganz nach italienischer Art und Weise – mit einem tollen Essen unter freiem Himmel aus und wurde von einer Party noch ordentlich abgerundet.

Ich könnte noch viel mehr erzählen und auch noch mehr Fotos zeigen, als die Folgenden, aber eine Hochzeit wie diese ist einfach schwer zu beschreiben. Tausend Dank an Alisa & Alex nicht nur dafür, dass sie mich einmal über die Alpen geflogen haben, sondern vor allem dafür, dass sie zu keiner Sekunde ihre Emotionen zurückgehalten haben. Die Hochzeitsgesellschaft hat mich von Anfang an so selbstverständlich aufgenommen, dass ich mich in jeder Ecke wie zu Hause bewegen konnte. Ihr seid unfassbar!

Freitag (der Tag vor der Hochzeit)

Samstag (der Tag der Hochzeit)

weiter mit

Franzi & Dennis | Heiligenberg, Seeheim