Sächsische Schweiz im Herbst

Die Farben und die Atmosphäre im Herbst lässt sogar einen schwarz-weiß getriebenen Menschen wie mich mal kurz ins Schwärmen geraten und einen Blogpost (fast) ausschließlich in Farbe zusammenstellen. Die faszinierende Felslandschaft kurz vor der tschechischen Grenze ist schon etwas Besonderes. Noch nie zuvor habe ich so viele einzelne schlanke Felstürme nebeneinander stehend in den Himmel ragen sehen. Als wären sie zum Klettern dort abgestellt worden.

Bei Airbnb fand ich diese kleine Wohnung mit diesem unfassbaren Ausblick. Eine super große Fensterfront mit Blick in das Örtchen Rathen, welches in einem engen Tal umringt von Bergen und der Elbe liegt. Die kleinen Hocker am Fenster laden dazu ein, mit einem Kaffee in Hand auf ihnen Platz zu nehmen, über das Leben nachzudenken und dabei in die Wälder zu schauen.

Ja, mitten im Herbst mussten wir mit etwas Regen leben. Aber zum einen empfinde ich das Geräusch auf Dachfenstern zusammen mit etwas Musik immer sehr entspannend und zum anderen wird Natur dadurch nur noch schöner.

Soundtrack:

weiter mit

Tanja & Nils | Kinzigheimer Höfe, Frankfurt