Detailverliebte Boho-Hochzeit unter freiem Himmel, Schaffhausen Schweiz

Wie mutig ist man an seiner Hochzeit bei der Auswahl der Location? Vielleicht ist es oft so, dass die Vernunft doch ein wenig die Oberhand behält und Gedanken entstehen wie „Hach, eigentlich würden wir ja gerne…aber was machen wir falls das Wetter nicht mitspielen sollte?“ Jetzt fragt Ihr Euch zurecht warum ich diesen Post so beginne. Weil ich Euch nicht nur eine wundervolle Reportage einer Boho-Hochzeit zeigen möchte, sondern Euch ermutigen will aus Standards auszubrechen. Dafür roadtrippte ich zu Vanessa & David in die Schweiz.

Nach meiner Anreise am Freitag traf ich mich zum erst Mal an der Location mit Vanessa & David, wo schon fleißig aufgebaut wurde. Das Strandbad Niderfeld liegt am Ortseingang von Stein am Rhein und geschwommen wird dort in traumhaft klarem Wasser des Rheins (für mich – der zwar direkt am Rhein aufgewachsen ist, aber einen vollkommen anderen Rhein kennt – eine völlig surreale Vorstellung). Und genau hier, wo gerade noch Kinder in Badehosen herum rannten, sollte einen Tag später Hochzeit gefeiert werden.

Der Samstag startete direkt mit wunderschönem Wetter. Ich nutzte den morgendlichen Sonnenaufgang und fuhr auf den nächstgelegenen Berg, um zu sehen wie die Sonne das kleine Städtchen in tolles Licht tauchte. Die Trauung fand dann gegen Mittag im Standesamt in Stein am Rhein statt. Der historische Marktplatz ist eine gut besuchte Touristenattraktion, was dafür sorgte, dass ich beim erscheinen von Vanessa & David nach der Trauung nicht der einzige Fotograf auf dem Marktplatz war. Um es kurz zu machen: Die beiden waren das absolute Highlight der asiatischen Touristen. Es war sehr skurril und lustig.

Bei traumhaftem Sommerwetter ging es zu Fuß in die Strandbar Uferlos, um dort bei 4-5 Apéro entspannt den Sommertag zu genießen. Das Abendessen sollte im Strandbad stattfinden, deshalb wechselten alle Hochzeitsgäste gegen Abend noch einmal die Location. Der Anblick, der sich den Gästen am Strandbad Niderfeld bot war ein Traum. Die Tische waren detailverliebt dekoriert, die Lichterketten schafften eine großartige Atmosphäre und umgebaute Europaletten-Möbel liesen alles noch entspannter wirken. Alles war – mit dem Boho/Vintage-Konzept im Hinterkopf – sehr durchdacht und gleichzeitig gemütlich und irgendwie „unaufgeregt“. Vanessa & David hatten wirklich an alles gedacht. An großen Tischen wurde gelacht, gegessen und Wein getrunken. Die Kinder konnten die komplette Wiese einnehmen und bevor die Band anfing zu spielen, bot sich allen dann noch ein Sonnenuntergang wie er hätte nicht besser sein können. Man konnte Vanessa’s italienische Wurzeln quasi fühlen, wenn man sich einfach nur durch diesen Abend treiben lies.

Ein durchweg grandioser Tag für den ich immer noch sehr dankbar bin.

weiter mit

Portrait Homeshooting mit Franzi