Vintage Hochzeit mit freier Trauung, Gelnhausen

Die Hochzeit von Lisa & Thomas. Ganz ehrlich – ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Wahrscheinlich hätte es keine bessere Kombination aus Fotograf und Hochzeitspaar geben können. Ein gutes Zeichen war die Tatsache, dass wir uns bei unserem ersten Treffen stundenlang über unsere gemeinsamen Hobbys Bouldern und Reisen unterhielten.“Es soll keine konventionelle Hochzeit werden“, erzählten mir die beiden, „das würde nicht zu uns passen“. Deshalb also alles anders.

Eine freie Trauung auf einer Wiese direkt vor der Location. Die Location…ein altes Vereinsheim irgendwo mitten im Feld. „Wir machen da ein lockeres Sommer-BBQ daraus“, sagten sie, „und sobald es dunkel wird reißen wir mit der Band „Pfund“ aus Darmstadt die Hütte ab und hoffen, dass unsere komplette Hochzeitsgesellschaft mit macht.“ Ein unglaubliches Gefühl von Heimat machte sich in mir breit.

Andi, Thomas Bruder, sorgte für eine der größten Überraschungen. Er baute extra für die beiden ein Tandem um, welches den Job des Hochzeitsautos übernehmen sollte. Aber es wurde nicht nur Schweiß und Blut in die Dekoration des Tandem gesteckt – die eigentliche Arbeit waren die Vorbereitungen, um alles „hochzeitskleidsicher“ zu machen. Er schweißte extra Schutzbleche für die Ketten, damit das Hochzeitspaar auf jeden Fall unfallfrei bis zur Trauung radeln konnte. Als ich das Tandem am Morgen der Hochzeit zum ersten Mal sah, fragte ich Lisa, ob sie denn mit Kleid gut darauf sitzen könne und bekam die Antwort „Ich habe es noch nicht ausprobiert, das werden wir nachher schon sehen.“. Was soll ich sagen, es ging. Und die Gäste waren völlig aus dem Häuschen als sie angeradelt kamen.

Die Trauung konnte glücklicherweise wie geplant im Freien stattfinden, obwohl das Wetter recht lange auf der Kippe stand (ihr werdet die dunklen Wolken in den Fotos gleich entdecken). Die Ehrlichkeit mit der die beiden während der Trauung übereinander sprachen machte nicht nur die komplette Gesellschaft, sondern auch mich sprachlos. Es war wieder ein mal ein Moment, der mich selbst tief berührte und mir zeigte wie wertvoll das Miteinander doch ist.

Ich wünsche mir, dass Lisa & Thomas andere Hochzeitspaare zum Mut des Individualismus inspirieren. Feiert wie es zu euch passt und nicht, wie es andere eventuell für richtig halten.

Ich mag es!
0

weiter mit

Sächsische Schweiz im Herbst